Nica

Certifications:
Hatha; Juicy Vinyasa; Juicy Yin
Specializations:
SATZ: Ich bin nicht verrückt, ich bevorzuge die Bezeichnung „psychologisch abwechslungsreich“ (unbekannt)
ESSEN: Kicharee (so ein ayurvedischer Eintopf mit Reis, Linsem und „allem" und ganz viel Kurkuma)
BUCH: "Bhagavad Gita"
LIED: Egal, Hauptsache ntz-ntz-ntz mit Bass
WORT: Schamparschön
Get in Touch:

Wie hat mich Yoga gefunden?

Yoga ist in meinem Leben immer wiedermal aufgeblitzt, aber ich hatte neben Leistungs-, Kampf-, Ausdauer- und Funsport nie richtig Zeit dafür… bis eine komplizierte Schulterverletzung mich dazu brachte, mal weniger WorkOUT und dafür mehr WorkIN zu machen.

Heute ist der achtsame Umgang mit der Gesundheit mein Lebensmittelpunkt. Ich arbeite als Yogalehrerin und Ayurveda-Therapeutin. Auch nach sehr vielen Jahren Yoga sind meine Hamstrings immer noch verkürzt und gefühlt sind meine Arme überdurchschnittlich kurz (man nennt mich auch liebevoll den Yoga-T-Rex). Doch all das lehrt mich jeden Tag aufs Neue, dass wir vor allem im Kopf beweglich sein müssen, um Yoga zu praktizieren. Für den Rest ist Yoga selbst flexibel genug, um sich uns anzupassen. 

In meinen Yogaklassen will ich meinen Schülern die Dinge leichter zugänglich machen, für die ich erst mit dem Kopf durch die Wand rennen musste.

Facts about Nica -
87
Sockengrösse
60
Kaffees pro Tag
70
Braucht so viel Stunden Schlaf