Blog

In der Mitte liegt das Glück

In der Mitte liegt das Glück

Das Leben formt uns in vielerlei Hinsicht. Manchmal bewegt sich ganz schön viel, und an anderen Tagen scheint einfach Sendepause zu sein. Das Schöne ist, wir können jeweils aktiv mitwirken, um die verrückten Up’s & Down’s etwas besser zu steuern. Balance ist ein großes Wort und bedeutet für jeden etwas anderes.

Mein erster Yogameister pflegte zu sagen: „Too good – is no good“ – und das hat mich fast 10 Jahre später wieder nachdenklich gemacht.
Damals hab ich das einfach weggelächelt (ja, ich kann lächeln)…
Heisst Balance Neutralität, Harmonie, Ausgeglichenheit oder etwa Langeweile?… Wie kommen ich da hin? Was bedeutet es für mich, was für dich?

Faul auf der Haut zu liegen oder sich einfach eine ehrliche Pause zu gönnen – ein abenteuerliches Leben zu führen oder einfach gehetzt von einem Ort zum anderen zu springen, mag von Aussen gleich aussehen, ist es aber nicht. Das eine bringt dich etwas näher, das andere etwas weiter weg von deiner Mitte.

Wie findest du deine Mitte, dein Glück?
Mach dich auf die Suche. Finde heraus, was dich in Balance bringt, dich ausgeglichen macht. Keine Angst, das Leben geht weiter ob du nun ausgeglichen bist oder nicht. Life is life (nanananana…) Es stellt dir Hürden, die du entweder mit einem Zwinkern meistern kannst, oder dich wie Rumpelstilzchen toben lassen. Dein Leben wird nicht unbewegter durch dein Ausgeglichensein. Es bleibt genauso spannend. Lediglich deine Reaktion auf das Leben wird sich verändern.

Und natürlich, wie könnte es anders sein, Yoga ist ein wunderbarer Begleiter auf deinem Wellenritt durch’s Leben. Und manchmal ist das, was du am wenigsten möchtest, genau das, was du am meisten brauchst…